Kaffeevollautomaten reinigen

Kaffeevollautomaten reinigen

Keime und Bakterien vermeiden

Viele Kaffeetrinker waren in den letzten Jahren durch schlechte Testurteile bezüglich der Hygiene von Kaffeevollautomaten verunsichert. Doch die Hersteller haben nachgebessert. Heute lassen sich auch Kaffeevollautomaten mit einigen Handgriffen problemlos und hygienisch reinigen.

Der Wassertank

Hauptentstehungsort von Schimmel, Pilzen und Keimen im Kaffeevollautomat ist der Wassertank. Wechseln Sie das Wasser im Wassertank also regelmäßig aus und reinigen Sie den Wassertank mit sanftem Spülmittel. Hat das Leitungswasser in ihrer Region zusätzlich einen hohen Härtegrad, enthält also viel Kalk, sollten sie die Reinigung besonders gründlich durchführen. Durch Kalk spröde gewordene Oberflächen machen es den Bakterien nämlich besonders leicht einen Nährboden zu finden. Auch die Leitungen Ihres Kaffeevollautomaten können durch Kalk stark geschädigt werden. Bei sehr hohem Härtegrad könnte auch der Einsatz von stillem Mineralwasser eine lohnende und gerätschonende Alternative sein. Generell sollten Sie jedoch ihr Gerät einmal im Monat entkalken, um die Lebensdauer Ihres Vollautomaten zu verlängern.

 

Der Kaffeebohnenbehälter

Leider kann auch bereits die Kaffeebohne Pilze und Toxine enthalten, je nachdem wie sie hergestellt, gelagert und transportiert wurde. Daher ist auch die Reinigung des Kaffeebohnenbehälters besonders wichtig. Entfernen Sie also auch hier regelmäßig Staub und Fettrückstände durch das Auswaschen mit Wasser. Viele Behälter lassen sich auch problemlos in der Spülmaschine reinigen.

 

Die Brühgruppe

Die Brühgruppe ist der wichtigste Teil Ihrer Maschine und damit auch der empfindlichste. Achten Sie beim Kauf also immer darauf, dass sich dieser entnehmen lässt. Reinigen Sie diesen stets vorsichtig. Starke Reinigungsmittel sind hier nicht empfehlenswert.

 

Der Milchaufschäumer

Nach dem Aufschäumen der Milch bleiben oft Schaumreste an der Düse hängen. Entfernen Sie diese am Besten täglich mit einem feuchten Lappen, denn Milchreste in Verbindung mit der für die Erzeugung notwendigen Wärme sind ein großartiger Nährboden für alle Arten von Keimen und Bakterien.

 

Fazit:

Achten Sie bereits beim Kauf Ihres Kaffeevollautomaten darauf, dass diese reinigungsfreundlich ist. Alle wichtigen Teile sollten einfach entnehmbar und zu reinigen sein.

Viele Schäden lassen sich mit Hilfe einfacher Handgriffe vermeiden.  Durch die regelmäßige Reinigung ihres Automaten haben Sie lange Freude an Ihrem Gerät und können Ihren Kaffee stets ohne Bedenken genießen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.