Waschmaschine reparieren lassen - Abzocke vermeiden

Waschmaschine reparieren lassen – Abzocke vermeiden

Ist die Waschmaschine kaputt oder zeigt einen Fehler an, sind viele Verbraucher verunsichert, an welchen Handwerker Sie sich wenden sollen. Auch ein Blick in die örtlichen Gelben Seiten macht die Auswahl anhand der unzähligen gelisteten Betriebe nicht einfacher. Leider gibt es dabei auch Anbieter, die mit unseriösem Vorgehen versuchen den Rechnungsbetrag zusätzlich in die Höhe zu treiben und die Not des Verbrauchers ausnutzen. So kommt es vor, dass einwandfreie Bauteile ausgetauscht oder unnötige Arbeitsstunden oder Pauschalen berechnet werden.  Sollte ihr Gerät also innerhalb der Gewährleistungsfrist Defekte aufweisen, wenden Sie sich zuerst an den Hersteller oder den Verkäufer. Dieser wird Ihnen im besten Fall einen gut ausgebildeten Mitarbeiter schicken, der sich mit Ihrem Gerät auskennt und Ihnen dieses kostensfrei reparieren.

Sollte dies nicht möglich sein, möchten wir Ihnen im folgenden aufzeigen, wie Sie die Waschmaschinen Reparatur Abzocke vermeiden können und einen serösen Fachmann ausfindig machen.

Vorab Recherche betreiben

Informieren Sie sich vorab gründlich über den Anbieter, denn es gibt ein paar Möglichkeiten, um schwarze Schafe zu entlarven.
Google bietet beispielsweise ein Bewertungsportal für Firmen. Sollten nur wenige oder gar keine Einträge existieren, finden Sie eventuell auch auf anderen Plattformen Kundenbewertungen. Häufig sind Unternehmen auch auf Facebook und Co. vertreten. Stöbern Sie im Netz nach “Firma Muster Erfahrungsbericht” oder “Firma Muster Bewertungen” und Sie erhalten in der Regel ausführliche Kundenmeinungen zum jeweiligen Anbieter. Sie können auch bei der zuständigen Handwerkskammer nachfragen und dort Informationen einzuholen.

 

Geben Sie sich nicht mit ungenauen Angaben zufrieden

Sie sollten gleich zu Beginn darauf achten, wie der Reparaturdienst mit Ihrem Anliegen umgeht. Handelt es sich dabei um professionelles Vorgehen oder wird versucht mit schwammigen Aussagen bestimmten Fragen auszuweichen? Versuchen Sie den Defekt und ihr Anliegen genau zu beschreiben und zögern Sie nicht dem Kundendienst zu zeigen, dass Sie konsequent hinter Ihren Anforderungen stehen. Geben Sie sich nicht mit ungenauen Angaben zufrieden, wechseln Sie notfalls den Anbieter bzw. machen Sie deutlich, dass Sie dazu jederzeit bereit sind. Akzeptieren Sie keinen ungefähren Kostenvoranschlag, beharren Sie auf genaue und verbindliche Angaben zur Vergütung pro Stunde, Zusatzkosten für Notdienste und den fälligen Anfahrtskosten.

 

Angebot einholen – Lassen Sie sich alles offen legen

Eine gute Methode um Transparenz in die Angelegenheit zu bringen, besteht darin sich ein konkretes Angebot einzuholen. Ein seriöses Unternehmen wird dieser Forderung Folge leisten und Ihnen offen legen, was genau welche Kosten verursacht. Für den Falll, dass vorab eine Besichtigung vorgeschlagen wird, sollten Sie zunächst prüfen ob Sie nicht selber den Schaden ermitteln können. In unserem Beitrag “Waschmaschine kaputt, was kann man machen(Waschmaschine selbst reparieren)?” erhalten Sie grobe Anhaltspunkte um eine Schadensermittlung ohne viel Aufwand vorzunehmen. Sollte der Schaden komplexer sein oder der Monteur bereits bei Ihnen vor Ort sein, dann besprechen Sie mit ihm was er machen. Verlangen Sie genaue Angaben wie viel Zeit die Arbeiten in Anspruch nehmen werden.

 

Verhalten vor Ort

Beobachten Sie die Arbeiten des Handwerkers vor Ort genau. Auch wenn Sie nicht fachkundig sind, werden Sie bemerken, ob der gerufene Servicemitarbeiter etwas von seinem Job versteht. Hat er passendes Fachwerkzeug dabei? Sucht er gezielt nach dem Defekt oder wirken seine Handgriffe ungeübt und planlos? Scheuen Sie sich nicht davor Fragen zu stellen und sich das Vorgehen erklären zu lassen. Besondere Vorsicht ist geboten, wenn der Handwerker schnell und ohne gründliche Diagnose den Kauf von Ersatzteilen vorschlägt.

 

Unter Beachtung unserer Tipps können Sie Ärger mit der Reparatur Ihrer Waschmaschine vermeiden. Sollten Sie dennoch Schwierigkeiten haben, gibt es Schlichtungsstellen wie z.B. die Handwerkskammer an die Sie sich wenden können.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.